Wanderung in den Ardennen

Am gestrigen Tag wanderten wir durch ein Gebiet der Ardennen. Nach einen kleinen Rundreise durch unbekannte Gebiete Ostbelgien, sind wir dann glücklich am Ausgangspunkt der Wanderung angekommen.Wir wanderten durch den Wolfsbusch nach Ligneuville, das durch das saubere Wasser der Amel, die stürmisch durch die lieblichen Felder fließt. Bekannt geworden ist der Ort auch durch seine Forellenzucht, was ihm den Beinamen „Capitale de la Truite“ (Forellenhauptstadt) eingebracht hat. Hier besuchten wir auch das Grab von „Monsieur Hawarden“, alias Mériora Gillibrand, die hier als Mann lange Zeit lebte. Die Geschichte dieser Frau war auch Grundlage für den Film „Monsieur Hawarden“ von dem belgischen Filmregisseur Harry Kümel.
Zurück ging es durch das Ameltal, manches Abendbrot wurde so gesichert. Die Wanderung endete am Kloster St. Raphael. Das zum Steyler Orden gehört.

Ein abschließender Besuch der „Montenauer Schinkenräucherei“  zeigte uns wie der Ardenner Schinken noch in Handarbeit angefertigt wird.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar