Wanderung auf dem neanderland STEIG

Am 13. und 14. Juli nahmen wir 8 Wanderer den Anfang des neanderland STEIGes in Angriff. Dieser Wanderweg führt durch das Bergische Land, zwischen Wuppertal, Düsseldorf und Leverkusen. Wer denkt, dies sei eine Landschaft, die von Industrie geprägt ist, wird sich bald eines Besseren belehrt werden. Wie der Name BERGisches Land verrät, geht es schon ab und zu bergauf und bergab.

Start mit der ersten Etappe war Haan-Gruiten, dann ging entlang der Düssel über das schöne Dorf Gruiten weiter bis Düssel. Am zweiten Tag wanderten wir von Düssel an der Quelle der Düssel vorbei nach Neviges. Besuchten den Wallfahrtsdom von Neviges, den der Architekt Gottfried Böhm entwurfen hatte. Ein Kaffeepause im Nostalgie-Cafe von Neviges. Hier waren wir als Wanderer mit unseren Tourenrucksäcken völlig fehl am Platz. Anschließend wanderten wir noch die dritte Etappe bis Nordrath. Auf schönen Wiesen und Waldwegen durchwanderten wir einen Teil des Bergischen Landes. Sahen viele alte typische Wohnhäuser im Bergischen Stil und schöne Dörfer, wie Gruiten und Düssel, sowie die Altstadt von Neviges. Einige waren wir wegen der Namen, der Ansicht wir sind Nahe der Niederländischen Grenze, aber diese Etappen waren unweit der Stadt Wuppertal. Weitere Etappen werden folgen.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Wanderung auf dem neanderland STEIG“

Schreibe einen Kommentar