Die Montanregion Eifel

Grube Wohlfahrt
Grube Wohlfahrt

Die Montanregion Eifel – Bergbau von der Steinzeit bis zur Gegenwart“

Einführender Vortrag (mit Bildern) zu den Exkursionen der folgenden Woche

Nur wenigen ist bekannt, dass sich unter den Feldern und dichten Wäldern der Eifel eine der ältesten Montanregionen Europas befindet.

Steine und Erden“ wurden hier bereits während des Neolithikums über Schächte und Stollen gewonnen. Steine waren auch das Ziel von römischem Bergbaumaßnahmen und werden in der Eifel noch heute in drei aktiven Bergwerken tief unter der Erde abgebaut.

Eisenerz war aus historischer Sicht der wohl bedeutendste Bodenschatz der Eifel, aus dem ein Metall gewonnen wurde. Aber auch der Bergbau auf Buntmetalle, speziell auf Bleierze von besonderer Qualität, nahm in der Eifel eine herausragende Stellung ein.

Als Auftakt zu einer geplanten neuen Exkursions-Reihe gibt der Vortrag einen Überblick über die Entwicklung und Bedeutung des Eifeler Bergbaus, geht seinen Spuren nach und gibt Hinweise auf Örtlichkeiten, die noch heute diese uralte Montanregion erlebbar machen.

In der folgenden Woche werden dann 2 Halbtags-Exkursionen zu zwei grundverschiedenen Eifeler Bleierzbergwerken angeboten.

Unkostenbeitrag: 3 Euro

Norbert Knauf, Geologe, Mineraloge und Lagerstättenkundler

Datum: 09.09.2016
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Johannistor

Veranstaltung

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Die Montanregion Eifel“

  1. Können Sie mir die e-mail Adresse vom Geologen Herrn Norbert Knauf mitteilen. Möchte ihn anschreiben, da ich ihn aus der Schulzeit in Godesberg kenne. Im Telefonbuch nicht zu ermitteln!

    Gruss Klaus Seeler

    Antworten

Schreibe einen Kommentar