Umbenennung der ehemaligen Hauptwanderwege

Durch den Hauptverband wurden die Hauptwanderwege umbenannt. Die Wegewarte unseres Vereins haben die Neubeschilderung der Wege, die durch das Gebiet von Bad Münstereifel führen, abgeschlossen.

Die bisherigen Symbole schwarzes Dreieck bzw. schwarzer Winkel werden durch ein einheitliches Zeichen ein symolisiertes „E“ ersetzt.
Der frühere HWW 3 „Erft-Lieser-Mosel-Weg“ heißt jetzt „Wasserfallweg. Er begann früher in Euskirchen und führte über Hardtburg – Steinbachtalsperre – Bad Münstereifel- Decke TönnesMichelsberg – Wasserscheide – Mutscheid – Hilterscheid – zur Landesgrenze Rheinland-Pfalz im Brömmerbachtal.
Der neue „Wasserfallweg“ beginnt nun am Bahnhof in Bad Münstereifel und führt wie der alte Weg zum Decke TönnesMichelsberg – usw. Die Strecke Euskirchen – Bad Münstereifel ist also weggefallen.
Der frühere HWW 11 „Ahr-Venn-Weg“ heißt jetzt „Ahr-Urft-Weg“ und verläuft auf der bisherigen Route von der Landesgrenze Rheinland.Pfalz in Wald zum Decke TönnesBad Münstereifel – Pfaffenbuch – römische Tempelanlage auf dem Addig nach Pesch (Landstraße 206).

Die Neubeschilderung wird einige Irretationen hervorrufen, besonders bei Wanderern die mit den aktuellen Karten wandern. Wir werden in den nächsten Tagen eine Übersicht in unserer Webseite bringen, damit mit diesen Karten weitergewandert werden kann.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Umbenennung der ehemaligen Hauptwanderwege“

  1. Wie so oft hat jedes Ding 2 Seiten. Die Farben im symbolisierten E stehen für Himmel – Erde – Wald – endlich ein modernes Outfit für den Eifelverein.
    Dem Zeitgeist folgend, tragen die Wege nun anstatt Nummern – phantasiereiche Namen die manchen Wanderer sicherlich neugierig auf die Strecke machen.
    Für meine Begriffe nachteilig : diese Namenschilder sind in verhältnismäßig kleiner Schrift gehalten. Sind sie dann noch an einem Baum angebracht der leicht abseits vom Weg steht, kann man sie nur schwer zu entziffern.
    Schade – dass dieser Aspekt bei der Vorplanung vom Hauptverein nicht bedacht wurde. Vielleicht wären da klare Bildsymbole (z.B. Blume – Stern etc.) die bessere Lösung gewesen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar