Eine schöne Tradition geht ins 6. Jahr

Eine schöne Tradition geht ins sechste Jahr. Im März 2014 machten sich zum ersten Mal  Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenhauses Marienheim aus Bad Münstereifel zu einer kleinen Samstagnachmittagstour auf. Nachdem die Anfrage der zuständigen Pflegedienstleitung bei dem Vorstand der Ortsgruppe sehr positiven Anklang fand, traf man folgende Vereinbarung. Einmal im Monat von März bis November wird ein Spaziergang angeboten. Mitarbeiter/ Innen des Seniorenhauses begleiten die Bewohner/Innen, Gäste gehen in Begleitung von Angehörigen mit und Wanderführerinnen des Eifelvereins sind für die Streckenausarbeitung und die Wanderführung zuständig. Bei der Streckenauswahl ist es oberstes Gebot, dass die Wege Rollstuhl und Rollator geeignet sind. 

Monika mit einem Bewohner des Marienheims
Monika mit einem Bewohner des Marienheims

Besonders erfreulich ist es, das immer Wanderfreunde und Freundinnen der Ortsgruppe die Gruppe begleiten, Rollstühle schieben oder weitere Hilfestellungen leisten. Geeignete Wanderziele sind unteranderem die Steinbachtalsperre, der Stausee in Schönau, der städtische Kurpark, der Stadtwald in Euskirchen, die Erftauen, Wege am „Decke Tönnes“, der Freizeitpark in Kommern, das Eschweiler Tal und natürlich unsere Heimatstadt. Als Höhepunkt der Wandersaison ist der jährliche Besuch der Kürbisausstellung im Krewelshof , mit einem Glas Kürbisprosecco, zu erwähnen. Auch wenn es bei diesen Wanderungen eher gemütlich zugeht, sind am Ende alle zufrieden. Die Bewegung in der frischen Luft, das satte Grün von Bäumen, Blumen, Pflanzen und Wiesen, sowie die netten Gespräche unterwegs schenken ein positives „Wir-Gefühl“. Nach jeder Wanderung trifft man sich im Marienheim zu Kaffee und leckerem Kuchen, denn frische Luft macht hungrig. Wir treffen uns jeden letzten Samstag im Monat um 14.00 Uhr im Marienheim, Langenhecke 24. Mitwanderer sind herzlich willkommen. Weitere Informationen unter 02253/54260.

Entspannung im Krewelshof
Entspannung im Krewelshof

Schreibe einen Kommentar